News

Autofreie Siedlungen – Nebeneffekte vorprogrammiert

Autofreie Siedlungen sind sicher der Wunsch von wenigen aber auf Kosten anderer. Autofrei klingt gut, jedoch gibt es auch in diesen Siedlungen Handwerker, Leute, welche auf das Auto angewiesen sind und Nutzer von Car-Sharing. Das heisst, dass die Einwohner dieser Siedlungen auch Parkplätze brauchen, die sie dann den Anwohnern anderer Quartiere streitig machen.

«Man kann ihnen das Autofahren ja nicht verbieten. Sie steigen dann einfach auf andere Formen der Mobilität um, etwa Mobility-Autos. Die brauchen aber genauso einen Parkplatz, halt nicht in der eigenen Siedlung, sondern in einer anderen.»

SRF 4 News vom 14.11.2017: